23.09.2018 Sonntag  Dieses Wochenende im Westbad: Schwimmen für den guten Zweck

offizielles Veranstaltungsplakat zum fünften Gießener 24-Stunden-Schwimmen am 29./30.09.2018

Hans-Peter Stock und Edith Nürnberger eröffnen fünftes Gießener 24-Stunden-Schwimmen der DLRG Gießen

Nochmals erinnern und alle Bürgerinnen und Bürger einladen möchte die DLRG-Kreisgruppe Gießen zu dem an diesem Wochenende (29./30.09.2018) im Westbad stattfindenden 24-Stunden-Schwimmen zu Gunsten der ehrenamtlichen Arbeit der Rettungsschwimmer.

Samstag Punkt 14.00 Uhr werden der hauptamtliche Kreisbeigeordnete Hans-Peter Stock (FW) und die ehrenamtliche Stadträtin Edith Nürnberger (Grüne) mit dem ersten Startsprung das Event eröffnen. Anschließend hat das Schwimmbad bis Sonntag 14.00 Uhr durchgehend offen und jeder kann - je nach Lust und Kondition - beliebig viele Bahnen schwimmen. Wichtig ist, man muss keine 24 Stunden Dauerschwimmen, sondern kann innerhalb der 24 Stunden kommen und gehen, seine Schwimmleistung beginnen, unterbrechen, fortsetzen und/oder beenden wann man möchte. So sind z.B. auch alle Frühschwimmer oder Nachteulen herzlich zum Mitmachen eingeladen.

Und gerade für Letztere gibt es einen besonderen Anreiz, die Nachtpokale für die größte geschwommene Strecke zwischen zwei und sechs Uhr (männlich bzw. weiblich). Diese werden 2018 vom Regierungspräsidium Gießen gesponsert. Weitere Sponsoren der insgesamt 16 Pokale sind die Stadtwerke Gießen, das Kinopolis Gießen, der FDP-Landtagsabgeordnete Wolfgang Greilich, die Fahrschule Demir, der Landkreis Gießen, der Sportkreis Gießen, die Firma Gestaltung in Stein aus der Rabenau und der SPD Stadtverband Gießen. Ohne deren Unterstützung wäre dieses Event so nicht möglich. Wie im Vorjahr gibt es erneut eine spezielle Kinder- und Jugendwertung für alle Schwimmer/innen von fünf bis 14 Jahren, bei dem diese sich eine Gold-, Silber- oder Bronzemedaille erschwimmen können.
Jedoch geht es bei dem Event nicht nur um sportliche Höchstleistungen, dabei sein für den guten Zweck ist alles. Der Reinerlös des 24-Stunden-Schwimmens ist diesmal für den Wiederaufbau des im Januar 2017 bei einem Großbrand zerstörten Vereinsheimes der DLRG Gießen bestimmt.

Die Startgebühr beträgt einmalig 7,- €/Person, der Eintritt in das Hallenbad ist inkludiert. Für die nummerierten Badekappen wird ein Pfand in Höhe von 5,- € erhoben. Gestartet werden kann sowohl als Einzelschwimmer, wie auch als Mannschaft. Jede/r Teilnehmer/in erhält auf Wunsch eine Urkunde.

Seitens der DLRG Gießen werden vor Ort Kaffee und Kuchen, alkoholfreie Getränke und auch warme Speisen angeboten. Nach Voranmeldung Samstag bis 18.00 Uhr kann am Sonntagmorgen auch vor Ort gefrühstückt werden. Zum Ausruhen sind - sofern benötigt - in der angrenzenden Turnhalle entsprechende Plätze vorhanden.

Wie die DLRG Gießen aktuell vermeldet, liegen bereits einige Anmeldungen vor, nicht nur von Einzelschwimmern, sondern auch von Vereinen und Firmen. Wer sich vorab bereits online für das Event anmelden möchte - dies ist jedoch kein muss -, kann dies unter http://giessen.dlrg.de/24 tun. Dort findet man auch alle weiteren Informationen zum Gießener 24-Stunden-Schwimmen.

Die DLRG Kreisgruppe Gießen hofft auf eine rege Beteiligung der Bevölkerung aus Gießen und Umgebung, welche das Event – wie in den Vorjahren - wieder zu einem großen Erfolg werden lassen.

Kategorie(n)
Mitglieder, Öffentlichkeitsarbeit, Veranstaltungen

Von: Christian Momberger

zurück zur News-Übersicht
E-Mail an Christian Momberger:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Groß- und Kleinschreibung muss nicht beachtet werden.
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden